Letzte Aktualisierung: 16. Oktober 2017

Kontakt

Wenn Sie uns kontaktieren möchten, mailen Sie einfach an: info@friends-against-wind.org

Über uns

Ein irdener Topf gegen einen eisernen
Ein irdener Topf gegen einen eisernen

Früher oder später kann jeder mit einem Windkraftprojekt in seinem Ort oder in der Umgebung konfrontiert werden...

Wenn dies eintritt und der Überraschungseffekt verflogen ist, tauchen die ersten Fragen auf:

  • Welche Auswirkungen haben Windkraftanlagen auf die Umwelt im Gemeindegebiet?
  • Welche Auswirkungen haben sie auf unsere Gesundheit?
  • Welche Auswirkungen haben sie auf die Tierwelt, die Vögel und die Fledermäuse?
  • In welchem Verhältnis zueinander stehen Kosten und Leistung der Windkraftanlagen?

Gut informiert zu sein ist der Schlüssel zum Schutz unserer bedrohten Umwelt. Internet leistet uns dabei eine wertvolle Hilfe.

Wir sitzen jetzt sogar bei allen öffentlichen Ratssitzungen in unserem Ort - und denen der Nachbargemeinden - auf den Besucherstühlen und werden zu treuen Zuhörern!

Doch bald merken wir, dass Information allein nicht ausreicht, um gegen ein Windkraftprojekt zu kämpfen.
Unser Kampf ist nämlich der eines irdenen Topfes gegen einen eisernen.

Deshalb wird uns schnell klar, dass wir uns mit Gleichgesinnten zu einer Interessengemeinschaft, einer Bürgerinitiative oder einem Verein zusammenschließen müssen. Eine Vereinsgründung (e.V.) ist relativ einfach und erfordert lediglich einige Gebühren für die notarielle Beglaubigung, die Eintragung ins Vereinsregister beim Amtsgericht und die öffentliche Bekanntmachung.

Ein eingetragener Verein ist eine juristische Person, d.h. er kann im eigenen Namen vor Gericht klagen; aus der Satzung muss allerdings eindeutig hervorgehen, welche Vorstandsmitglieder berechtigt sind, den Verein gerichtlich zu vertreten.

Einigkeit macht stark
Cartoon © The Spectator

Die gegründete Initiative sollte sich möglichst einem Landes-, Bundes- oder internationalen
Verband anschließen, der sie beraten und überregional vertreten kann.

Einigkeit macht stark.

Das Team von Friends against wind wünschen Ihnen viel
Glück und Erfolg im Kampf gegen den Windwahn!

Wir hoffen, dass diese Website Ihnen dabei helfen kann.

Im Namen von Friends against wind,

Dominic Mette

info@friends-against-wind.org

Einigkeit macht stark